Drifting Souls Wiki
Advertisement

Der Vertrag von Delta Serpentis wurde von den Allianzen Ruhrmetall sowie der Hanse von Kentosan, der Angels of Vengeance und der Galaktische Defensive Allianz unterzeichnet, nachdem die Allianzen Krieg geführt hatten. Namensgebend für den Vertrag war Delta Serpentis, ein ehemaliges Sternensystem der Lost Lands. Der Vertrag wurde am 28. Januar 2384 verkündet und besitzt heutzutage keinerlei praktische Relevanz mehr.

Wortlaut[]

PRÄAMBEL:

Mit diesem Vertrag bekunden die vertragsschließenden Parteien, bestehend aus dem Ruhrmetall-Konzerns auf der einen Seite und dem Bündnis zwischen der Hanse von Kentosan, der Angels of Vengeance und der Galaktischen Defensiven Allianz auf der anderen Seite, ihren Willen zum Frieden, um den sie so hart gekämpft haben. Ihr ewiges Andenken gilt den Gefallenen in diesem Krieg.

VERTRAGSINHALT:

§ 1: Das Bündnis erkennt die Kapitulation von Ruhrmetall an.

§ 2: Ruhrmetall erklärt sich unwiderruflich dazu bereit, folgende Reparationen zu erfüllen:
a) Präsidentin Yuma begibt sich in Gewahrsam der Galaktischen Defensiven Allianz, um einem Gerichtsverfahren zugeführt zu werden. Die Galaktische Defensive Allianz sichert zu, ihr alle zustehenden Rechte zu achten.
b) Zehn vollgefüllte GCFS Bacchus werden an die Hanse von Kentosan übergeben.
c) Zehn vollgefüllte GCFS Bacchus werden an die Angels of Vengeance übergeben.
d) Zehntausend Einheiten Antimaterie werden an die Hanse von Kentosan übergeben.
e) Die Xyria Angel und Xyria Devil werden an die Galaktische Defensive Allianz übergeben.
f) Captain Reynold Wolfsblut wird aus dem Gewahrsam Ruhrmetalls entlassen und an die Galaktische Defensive Allianz übergeben.
g) Sofern Ruhrmetall alle vertragsgemäßen Leistungen zeitig erbringt, wird auf das Erheben weiterer Forderungen seitens des Bündnisses verzichtet.

§ 3: Ruhrmetall wird gestattet, jeden Monat mindestens eine Bacchus entweder an die Hanse von Kentosan oder an die Angels of Vengeance zu übergeben.

§ 4: Sofern alle vertragsgemäßen Leistungen von Ruhrmetall erbracht werden, verzichtet das Bündnis darauf, dauerhaft Streitkräfte über Asteroiden des Ruhrmetall-Konzerns zu stationieren. Nach Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen

§ 5: Sobald alle Leistungen von Ruhrmetall erbracht wurden, gilt der Kriegszustand mit Ruhrmetall als beendet.


Für den Ruhrmetall-Konzern

Präsidentin Yuma

CEO Ruhrmetall


Für das Bündnis

Lord Thomas Cromwell

Admiral der Galaktischen Defensiven Allianz, Minister für äußere Angelegenheiten

Advertisement