Drifting Souls Wiki
Advertisement
Die nachfolgenden Informationen basieren auf den Geschehnissen aus Freespace 1 und 2. Das Schiff selbst kam in Drifting Souls 2 nie vor, wenngleich sein Wirken unter Umständen bis heute Auswirkungen auf das Rollenspiel haben kann.

Die SC Taranis war ein shivanisches Kriegsschiff der Cain-Klasse während des Großen Krieges 2335, das das Ziel des ersten Versuchs war, ein shivanisches Schiff zu kapern. Die Taranis hatte sich in die Operationen der Alliierten (Terraner/Vasudaner) im Beta-Cygni-System eingemischt. Sie verhinderte die Kaperung des Hammer-of-Light-Kreuzers Ramses, als sie in das Gebiet eindrang und einen Vasudaner-Kreuzer zerstörte.

Pläne über die Kaperung der Taranis wurden nach der Zerstörung der Ramses veröffentlicht. Ein paar terranische Jäger neutralisierten die Jägereskorten der Taranis, während das Schiff auf dem Weg nach Ikeya war. Die Taranis wurde zurück nach Beta Cygni geschickt, wo die Kaperungsoperation durchgeführt wurde. Zur Durchführung der Kaperungsoperation setzte die Galactic Terran Alliance (GTA) neue Technologien ein: die leichten Bomber GTB Athena und den Anti-Subsystem-Sprengkopf GTM Stiletto. Nach der Deaktivierung und Entschärfung der Taranis versuchten zwei Elysium-Transporter, die Hülle zu schweißen, doch beide Versuche scheiterten. Der einzig geeignete Weg war, die GTFr Halkins von der Tombaugh-Station aus dem Ribos-System herbeizurufen. Der Frachter schleppte den Cain-Kreuzer dann ins Ribos-System ab.

Später kam es zu einer Racheaktion der Shivaner, bei dem die Tombaugh-Station verloren ging.

Advertisement