Drifting Souls Wiki
Advertisement
Hier folgt eine Übersicht über die Geschichte von Drifting Souls 2. Es handelt sich hierbei um die Geschichte des Spiels selbst, also nicht um die RPG-Geschehnisse im Spiel. Für letzteres siehe Zeitleiste.


Die Anfänge[]

RückblickDS

Ein frühes Entwicklungsstadium des Spiels; Schiffmenü

RückblickDS 2

Asteroidenübersicht zu den Anfangszeiten von DS

RückblickDS 3

Eine frühe Forschungsübersicht

Die Geschichte des Spiels Drifting Souls 2 ist heutzutage nur noch schwer rekonstruierbar. Der Grund hierfür liegt in den wechselnden Entwicklern, Admins und Spielern, aber auch am Verlust des alten DS2-Wikis infolge eines Hacker-Angriffs. Der folgende Artikelabschnitt befasst sich vor allem mit der Geschichte des Spieles selbst. Zur Ingame-Geschichte siehe Zeitleiste.

Irgendwann zwischen 2001 und 2002 wurde der Grundstock des Spiels fertig gestellt. Entwickelt wurde das Spiel anfangs von Ra, auch als Daeda / Daedalus bekannt.

Zu den Spieltestern der ersten Generation gehörten Bluemoon, Rhonabwy, Technomagier, Madison und Nathan. Bluemoon war es auch, der das erstee NPC übernahm: Das sagenumwobene Regulussyndikat, dass mithilfe des Schwarzmarktes das Spiel um einige Aspekte bereicherte. In diesem Zeitraum kam auch die Idee von den GTU-Versteigerungen auf. Nach grob 2 Wochen war der Code und die Spielerzahl gewachsen. Die meisten wichtigen Features waren implementiert. Auch eine erste Version des Kampfskriptes, die aber aufgrund von einigen Problemen wieder entfernt wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurde DS auf einem AMD K6-3 450 Mhz mit 128 MB RAM umgestellt. Leider immer noch nur an einer DSL-Leitung, spendete Madison einen RAM-Riegel, um die Tickberechnung etwas zu verkürzen. Dies war auch der Zeitpunkt, zu dem Bolt ins Team einstieg und bei der weiteren Entwicklung half. Ebenso das kurze Gastspiel von Cedric, von dem ua das Layout der Schiffsinfo stammt, fällt in diesen Zeitraum.

Bis grob Februar 2003 plätscherte das Spiel vor sich hin, wurde teilweise weiterentwickelt und verbessert. Am Jahresanfang 2003 hatte DS 125 Spieler. Der Quellcode war 500 KB gross. Leider verlor ra in diesem Zeitraum die Lust am weiterentwickeln, was teilweise auch am näherrückenden Abiturs von Bolt und dessen Zeitmangel zusammenging. Als weitere Gründe sind die ständigen Querelen in der Spielerschaft zu nennen. Ra entschied sich dafür, den Code offenzulegen, damit irgendjemand anderes das Spiel fortsetzte. Letztendlich übernahm Guzman diesen Part.

Die Ära Guzman-BKtHeG[]

Zusammen mit dem später in Projekt eingestiegenen Co-Admin bKtHeG wurde das Spiel mehr und mehr modernisiert und erweitert. In den Abendstunden des 19.08.2005 wurde die wohl bis dato folgenreichste Update-Serie beendet und aus dem Vorgänger Drifting Souls 1 wurde Drifting Souls 2.

Doch irgendwann endete auch die Ära Guzman-BKtHeG, und andere freiwillige Entwickler übernahmen phasenweise die Weiterentwicklung des Spiels. Um sie herum schor sich ein freiwilliges Team, welches verschiedene weitere Aufgaben (NPC-Steuerung, Öffentlichkeitsarbeit / Werbung, Verwaltung, Moderation, Grafik-Erstellung, ...) übernahm.

Hacker-Angriff und längere Offline-Phase[]

Etwa Anfang 2018 kam es dann zu einem Hacker-Angriff, in dessen Folge das Spiel und das damalige DS2-Wiki offline gingen. Das Spiel konnte gerettet werden, doch das Wiki ging verloren und wurde neu aufgebaut. Eine besondere Herausforderung war und ist es, die durch die längere Offlinephase verloren gegangenen Spielerzahlen zurückzugewinnen.

Stand heute[]

Heutzutage wird das Spiel vor allem durch Syndikat entwickelt. Im Hintergrund wird das Spiel/Team von Yuma koordiniert und der Spielserver von Madison gewartet. Warg übernimmt derzeit die Öffentlichkeitsarbeit/Werbung/Wikiadministration und es gibt diverse Personen, die als NPC tätig sind. Eine genaue Übersicht der Teammitglieder findet man hier.

Seit Juli 2018 existiert ein neues, offizielles Forum für das Spiel. Dort finden sich auch eine Übersicht über alle Ankündigungen, Patches und Updates seit diesem Zeitpunkt, siehe hier.

Advertisement