Drifting Souls Wiki
Advertisement

Die GTD Ruiru war das Flaggschiff einer von drei Flotten, mit welcher die Galactic Terran-Vasudan Republic Mitte September 2404 versuchte, nach Neo Polaris vorzudringen. Neben der GTD Ruiru war die GTD Half Way Tree mit besagter zweiter Flotte eingesetzt. Die Reserveflotte wurde von der GTD Centennial geführt.

Der Angriffe scheiterte und die Flaggschiffe samt Flotte wurde durch die Übermacht der neo-terranischen Verteidigungskräfte aufgerieben. Alle drei Flaggschiff wurden vom Bund gekapert und dienen nun unter ihren neuen Befehlshabern in den Reihen der Neo-Terraner.

Ende Oktober 2404 führte die nun unter neo-terranischer Flagge operierende NTD Ruiru unter Kapitän Folkwin ein Spezialkommando zur Vernichtung der republikanischen Werftverwaltung Eta an und vernichtete diesen. Der ursprüngliche Kapitän, dessen Name trotz Verhör immer noch unbekannt ist, verstarb in Gefangenschaft.

Nach dem Angriff auf die Werftverwaltung startete die verbliebene Flotte auf dem Heimweg durch Rho Carinae einen Angriff auf zwei Miningflotten der Lukharna'e Rhenesch (LR), während zeitgleich ebendiese eine Flotte der NTF am Sprungpunkt, den das Spezialkommando vor wenigen Stunden selbst passiert hatte, angriff. Eine Deimosstaffel des Spezialkommandos drehte auf Folkwins Befehl bei, konnte die Schlacht aber nicht mehr rechtzeitig erreichen. Stattdessen gelang es ihr, wenngleich auch unter hohen eigenen Verlusten, die erbeuteten Diomedes-Korvetten der LR an einem Außenposten in der Nähe des Sprungpunktes zu deren Heimatsystem zu zerstören. Die NTD Ruiru kehrte indes mit der Beute aus dem Angriff auf die Miningstaffel nach Neo Polaris zurück und wird für den nächsten Einsatz vorbereitet.

Advertisement