Fandom


Kosmische Bergbauobjekte

Übersicht

Felsbrocken
Felsbrocken ist einerseits der Oberbegriff über kosmische Bergbau-Objekte und zeitgleich, neben Felstrümmern und Meteoriten, ein Unterbegriff desselben.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Abbau der Felsbrocken, dem sogenannten Bergbau oder engl. Mining.

Felsbrocken-Scan

Scan eines Felsbrockens mit 100 Strukturpunkten

Felsbrocken haben 100 bis 10000 Strukturpunkte (Zustand, siehe unten). Diese können durch Bergbauschiffe auf 0 reduziert werden. Sind die Strukturpunkte entfernt, kann der Felsbrocken geplündert (= Abbau der Rohstoffe und Transfer selbiger in den Laderaum des Schiffes Schiff transport) werden (hierfür bedarf es keiner Einheiten). Die Plünderung kann nur durch Spieler außerhalb des GCP-Schutzes durchgefüht werden. Einen Tick nach der Plünderung der Rohstoffe zerfällt der Felsbrocken und verschwindet, ehe an anderer Stelle ein neuer einer zufälligen Strukturgröße entsteht. Je mehr Strukturpunkte ein Felsbrocken hat, desto länger dauert der Abbau und desto mehr Rohstoffe enthält er. Es kann immer nur ein Bergbauschiff gleichzeitig einen Felsbrocken abbauen, d. h. die Abbauzeit eines einzelnen Felsbrockens kann durch Hinzunahme weiterer Bergbauschiffe nicht reduziert werden.

Auf der Sternenkarte werden Felsbrocken mit einem roten F dargestellt, wenn ein eigenes oder verbündetes Schiff diese in seiner Sensorreichweite hat (ebenso wie nicht eigene oder verbündete Schiffe und Stationen). Insofern ist es in Bergbausystemen erschwert, zwischen Felsbrocken und nicht eigenen bzw. verbündeten Raumschiffen zu unterscheiden.

Felsbrocken ab einer Struktur von 400 sind die einzige Quelle für Antarit. Kleinere Felsbrocken bis zu einer Größe von 400 oder Meteoriten lassen sich gut durch das Bergbauschiff GTVM Digger abbauen. Für größere Brocken rät sich der Einsatz der GTVM Anteros. Beim Abbau von Felsbrocken gibt es die minimale Chance, shivanische Artefakte zu erhalten.

Meteoriten, auch bekannt als Gestein-Felsbrocken, sind besondere Felsbrocken, welche ausschließlich in den Prospect-Sternensystemen vorkommen. Sie sind sehr selten, beinhalten aber unter anderem auch superfestes Gestein, dafür aber kein Antarit oder Metalle. Sie können wie normale Felsbrocken durch Bergbauschiffe abgebaut werden und auch ansonsten gelten für sie die selben Informationen wie für die Felsbrocken (siehe oben).

Liste der verschiedenen Felsbrockengrößen

Es kommen verschieden große Felsbrocken vor, die unterschiedlich viel Struktur aufweisen. Je höher die Struktur, desto mehr Ausbeute enthalten sie, allerdings dauert der Abbau auch umso länger.

100-Struktur-Felsbrocken: 70 Titan, 49 Uran, 21 Adamatium, 21 Platin, 14 Silizium, 7 Xentronium
200-Struktur-Felsbrocken: 144 Titan, 105 Uran, 46 Adamatium, 44 Platin, 28 Silizium, 14 Xentronium
400-Struktur-Felsbrocken: 300 Titan, 210 Uran, 100 Adamatium, 90 Platin, 60 Silizium, 28 Xentronium, 10 Antarit
400-Struktur-Meteorit: 40 superfestes Gestein, 60 Gestein-Eis und 400 Erz
1000-Struktur-Felstrümmer: 800 Titan, 560 Uran, 260 Adamatium, 230 Platin, 160 Silizium, 80 Xentronium, 20 Antarit
4000-Struktur-Felstrümmer: 4000 Titan, 2800 Uran, 1300 Adamatium, 1150 Platin, 800 Silizium, 400 Xentronium, 100 Antarit
10000-Struktur-Felstrümmer: 12000 Titan, 8400 Uran, 3900 Adamatium, 3450 Platin, 2400 Silizium, 1200 Xentronium, 300 Antarit

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.