FANDOM


Felsbrocken

Bild eines Felsbrockens

Felsbrocken tauchen in den Bergbausternensystemen auf.
Felsbrocken-Scan

Scan eines Felsbrockens mit 100 Strukturpunkten

Felsbrocken haben 100, 200 oder 400 Strukturpunkte (Zustand, siehe unten). Diese können durch Bergbauschiffe auf 0 reduziert werden. Sind die Strukturpunkte entfernt, kann der Felsbrocken "geplündert" (= Abbau der Rohstoffe und Transfer selbiger in den Laderaum des Schiffes Schiff transport) werden (hierfür bedarf es keiner Einheiten). Die Plünderung kann nur durch Spieler außerhalb des GCP-Schutzes durchgefüht werden. Einen Tick nach der Plünderung der Rohstoffe zerfällt der Felsbrocken und verschwindet, ehe an anderer Stelle ein neuer einer zufälligen Strukturgröße entsteht. Je mehr Strukturpunkte ein Felsbrocken hat, desto länger dauert der Abbau und desto mehr Rohstoffe enthält er. Es kann immer nur ein Bergbauschiff gleichzeitig einen Felsbrocken abbauen, d. h. die Abbauzeit eines einzelnen Felsbrockens kann durch Hinzunahme weiterer Bergbauschiffe nicht reduziert werden.

Auf der Sternenkarte sind Felsbrocken erst zu erkennen, wenn ein eigenes oder verbündetes Schiff in demselben Sektor ist. Zur Suche von solchen Brocken muss man daher die Systeme Sektor für Sektor durchsuchen.

Felsbrocken mit einer Struktur von 400 sind die einzige Quelle für Antarit.

Liste der verschiedenen Felsbrockengrößen

Es kommen verschieden große Felsbrocken vor, die unterschiedlich viel Struktur aufweisen. Je höher die Struktur, desto mehr Ausbeute enthalten sie, allerdings dauert der Abbau auch umso länger.

100-Struktur-Felsbrocken: 70 Titan, 49 Uran, 21 Adamatium, 21 Platin, 14 Silizium, 7 Xentronium
200-Struktur-Felsbrocken: 144 Titan, 105 Uran, 46 Adamatium, 44 Platin, 28 Silizium, 14 Xentronium
400-Struktur-Felsbrocken: 300 Titan, 210 Uran, 100 Adamatium, 90 Platin, 60 Silizium, 28 Xentronium, 10 Antarit