FANDOM


Driftingsouls





Allgemeines

19121 507693279273935 1687890157 n

Eines von mehreren Logos von DS2

DRIFTING SOULS 2 Vorstellung eines Browserspiels

DRIFTING SOULS 2 Vorstellung eines Browserspiels

YouTube-Spielevorstellung zu DS2

Drifting Souls 2 ist ein kostenloses Indie-Browserspiel im Weltraum, welches seine Ursprünge im Jahr 2001 hat. Das Spiel basiert auf der Narration der Freespace-Computerspiele. Mittlerweile hat das Spiel mithilfe der Spieler seine Geschichte selbstständig fortgeschrieben. Es vereint PvP und PvE sowie Aufbau-, Strategie- und Rollenspiel zu einem besonderen Spielerlebnis, welches seinesgleichen sucht.

Link zum Spiel: https://ds2.drifting-souls.net/

Spieldetails

Das Spiel ist vollkommen kostenlos und enthält keinerlei bezahlbare Inhalte oder Werbung. Entwickelt wird es von Ehrenamtlichen. Das Spiel wird nach und nach immer weiter entwickelt und angepasst.

Vasudaner

Ein Vasudaner

Dem Spieler stehen zwei wählbare Rassen zur Auswahl: Die Vasudaner und die Terraner. Während des Spiels können sie sich unterschiedlichen Allianzen und Fraktionen anschließen.

Aeolus

Eines von unzähligen Raumschiffen

Das Spiel läuft in Ticks ab. Pro Tag gibt es sieben Ticks, die nur wenige Sekunden dauern. Während der Ticks werden u. a. die Rohstoffe produziert, Schlacht-Runden durchgeführt und Forschungen vorangebracht. Zwischen den Ticks hat der Spieler ausreichend Zeit, seinen Account zu verwalten. Aufgrund der Ticks hat der Spieler die Möglichkeit, die in das Spiel investierte Zeit besser selbst zu regeln. Ein Rund-um-die-Uhr-Online-Sein ist sicher möglich, aber nicht zwingend von Nöten.

Resets werden in Drifting Souls 2 vermieden, das Spiel läuft endlos weiter. Der Spielfortschritt bleibt daher erhalten.

Spielinhalt (zusammengefasst)

MittlererAsti

Ein mittlerer Asteroid (Außenansicht)

Neuer Asteroid

Ein mittlerer, kaum ausgebauter Asteroid (Innenansicht)

Im Zentrum des Spiels stehen die Kolonisierung und der Aufbau von Asteroiden, die Erforschung des Weltraums, der Bau und Unterhalt von Raumschiffen, das Handeln, die Teilnahme am Rollenspiel und der Wettstreit mit anderen Spielern. Hierzu kann es sinnvoll sein, Allianzen und Fraktionen beizutreten.

In Drifting Souls 2 gibt es zum einen diverse Möglichkeiten, dem friedlichen, aber auch dem kriegerischen Spielen nachzugehen. Mehrere große Sternenkarten, auf welchem man Schiffe in Echtzeit navigieren kann, bieten Platz für Raumschlachten und die Erkundung fremder Gebiete.

System

Ausschnitt der Sternenkarte Eta Nebulars

Nicht oft gilt es hierbei, mit NPCs zu interagieren und die eigenen Interessen sowie die Interessen verbündeter Allianzen oder Fraktionen durchzusetzen. Abwechslung sorgen hierfür stets neue Quests.

Geschichte des Spiels

Die Geschichte des Spiels Drifting Souls 2 ist heutzutage nur noch schwer rekonstruierbar. Der Grund hierfür liegt in den wechselnden Entwicklern, Admins und Spielern, aber auch am Verlust des alten DS2-Wikis infolge eines Hacker-Angriffs.

Irgendwann zwischen 2001 und 2002 wurde der Grundstock des Spiels fertig gestellt. Entwickelt wurde das Spiel anfangs von Ra, auch als Daeda bekannt.

Zu den Spieltestern der ersten Generation gehörten Bluemoon, Rhonabwy, Technomagier, Madison und Nathan. Bluemoon war es auch, der den ersten NSC übernahm: Das sagenumwobene Regulussyndikat, dass mithilfe des Schwarzmarktes das Spiel um einige Aspekte bereicherte. In diesem Zeitraum kam auch die Idee von den GTU-Versteigerungen auf. Nach grob 2 Wochen war der Code und die Spielerzahl gewachsen. Die meisten wichtigen Features waren implementiert. Auch eine erste Version des Kampfskriptes, die aber aufgrund von einigen Problemen wieder entfernt wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurde DS auf einem AMD K6-3 450 Mhz mit 128 MB RAM umgestellt. Leider immer noch nur an einer DSL-Leitung, spendete Madison einen RAM-Riegel, um die Tickberechnung etwas zu verkürzen. Dies war auch der Zeitpunkt, zu dem Bolt ins Team einstieg und bei der weiteren Entwicklung half. Ebenso das kurze Gastspiel von Cedric, von dem ua das Layout der Schiffsinfo stammt, fällt in diesen Zeitraum.

Bis grob Februar 2003 plätscherte das Spiel vor sich hin, wurde teilweise weiterentwickelt und verbessert. Am Jahresanfang 2003 hatte DS 125 Spieler. Der Quellcode war 500 KB gross. Leider verlor ra in diesem Zeitraum die Lust am weiterentwickeln, was teilweise auch am näherrückenden Abiturs von Bolt und dessen Zeitmangel zusammenging. Als weitere Gründe sind die ständigen Querelen in der Spielerschaft zu nennen. Ra entschied sich dafür, den Code offenzulegen, damit irgendjemand anderes das Spiel fortsetzte. Letztendlich übernahm Guzman diesen Part.

Zusammen mit dem später in Projekt eingestiegenen Co-Admin bKtHeG wurde das Spiel mehr und mehr modernisiert und erweitert.

Doch irgendwann endete auch die Ära Guzman-BKtHeG, und andere freiwillige Entwickler übernahmen phasenweise die Weiterentwicklung des Spiels. Um sie herum schor sich ein freiwilliges Team, welches verschiedene weitere Aufgaben (NPC-Steuerung, Öffentlichkeitsarbeit / Werbung, Verwaltung, Moderation, Grafik-Erstellung, ...) übernahm.

Etwa Anfang 2018 kam es dann zu einem Hacker-Angriff, in dessen Folge das Spiel und das damalige DS2-Wiki offline gingen. Das Spiel konnte gerettet werden, doch das Wiki ging verloren und wurde neu aufgebaut. Eine besondere Herausforderung war und ist es, die durch die längere Offlinephase verloren gegangenen Spielerzahlen zurückzugewinnen.

Heutzutage wird das Spiel vor allem durch Lee Blackwell, Syndiakt und Arva entwickelt. Im Hintergrund wird das Spiel/Team von Yuma koordiniert. Warg übernimmt derzeit die Öffentlichkeitsarbeit/Werbung/Wikiadministration.

→ siehe auch: Team von Drifting Souls 2

Sonstiges

Zum Austausch der Spieler und zur Bewerbung des Spiels gibt es mittlerweile eine Fülle von sozialen Medien.

Der Quellcode des Spiels ist Open Source, das heißt, dass er durch jedermann einzusehen ist. Den Quellcode kann man hier anschauen.

Zur Geschichte des Spiels, siehe Geschichte von Drifting Souls.

Infos zu den AGBs erhält man hier.

Eine Zeitleiste zu allen RPG-relavanten Daten findet sich hier.

Bitte beachtet die Hinweise zu den Rechtsthemen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.