Drifting Souls Wiki
Advertisement
Die nachfolgenden Informationen basieren auf den Geschehnissen aus Freespace 1 und 2. Die Person selbst kam in Drifting Souls 2 nie vor, wenngleich sein Wirken unter Umständen bis heute Auswirkungen auf das Rollenspiel haben kann.

Ark'ekh war 2321 ein Prinz des Vasudanischen Imperiums (VI). Er stirbt im Januar 2321 nach einem Gefecht mit Drogenschmugglern (Drug-Gang-Incident). Vasudanische Politiker klagen die Galactic Terran Alliance (GTA) an und fordern eine Untersuchung. Im Febrar treffen sich die Diplomaten Carl Truant und Salh Mesh abermals im Antares-System. Dieses Treffen endet in einem Massaker, dessen wahrer Grund nie bekannt wird. Die offizielle vasudanische Begründung spricht von einem groben Verstoß gegen "die Konversation" - dem komplexen Regelwerk vasudanischer Gesprächskultur. Gerüchten zufolge soll einer der Gefolgsmänner der terranischen Delegation die Vaudaner als "Karpfenfressen" bezeichnet haben, was von den ungleich leistungsfähigeren vasudanischen Translatoren auch prompt wiedergegeben werden konnte. Am nächsten Tag wurde von beiden Seiten der Krieg (Terranisch-Vasudanischer Krieg, auch als 14-Jahre-Krieg bezeichnet) erklärt.

Advertisement