Drifting Souls Wiki
Advertisement

Flotten und Schiffe (Ausnahme: Orbitalabwehr, Container und unbewaffnete Schiffe) können auf verschiedene Alarmstufen gestellt werden. Im Folgenden werden diese näher erklärt.

Alarme können erst eingestellt werden, wenn man den GCP-Schutz (Anfängerschutz) verlassen hat.

Grüner Alarm

Der grüne Alarm ist der standardmäßige Alarm. Er deaktiviert alle anderen Alarmstufen.

Gelber Alarm

Schiffe und Flotten mit gelbem Alarm greifen automatisch alle Schiffe an, die denselben Sektor betreten, sofern eine feindliche Beziehung zu deren Besitzer besteht.

Roter Alarm

Schiffe und Flotten mit rotem Alarm (Abkürzung: AR) greifen automatisch alle Schiffe an, die denselben Sektor betreten, sofern keine freundliche Beziehung zu deren Besitzer besteht.

Einstellen der Alarmstufe im Navigationsmenü

Warnung beim Einfliegen in einen feindlichen Alarm / Funktion eines Alarms

Die Warnung, das man einen Sektor mit einem feindlichen Alarm betritt, erscheint in einem Pop-Up

Flotten und Schiffe, die beim Navigieren auf der Sternenkarte oder beim manuellen Navigieren in einen Alarm fliegen würden, der eine Schlacht auslösen würde, stoppen beim Nutzen des Autopilots automatisch auf einem angrenzenden Sektor. Ehe ein Sektor betreten wird, der durch einen Alarm geschützt wird, wird eine Sicherheitsabfrage durchgeführt, um ein versehentliches Befliegen des Sektors zu verhindern.

Fliegt man dennoch auf das Feld, in welchem ein Alarm aktiv ist, wird entweder eine neue Schlacht eröffnet oder, wenn bereits eine Schlacht stattfindet, in die Schlacht geworfen. Hierbei landet man stets auf der Seite, die gegen denjenigen kämpft, der den Alarm aktiv hat. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man freiwillig in den Alarm geflogen ist, oder ob dies unfreiwillig geschehen ist, z. B. durch ein Verfliegen innerhalb eines hochdichten EMP-Nebels. Allerdings löst ein Alarm auch nur durch aktives Fliegen aus, d. h. bei bestimmten Umständen wird keine Schlacht durch Alarm ausgelöst:

  • beim Verweilen auf einem Sektor, in welchem ein Alarm aktiv ist (Beispiel: wenn ein Schiff bereits im betreffenden Sektor gewesen ist und dort nachträglich Alarm aktiviert wird)
  • beim Durchfliegen eines Jump nodes, wenn im Zielsektor ein Alarm aktiv ist
  • beim Fliehen innerhalb einer Schlacht
  • beim Bau und Ersteigern von Schiffen

Mehrere Alarme im selben Sektor

Befinden sich mehrere Schiffe in einem Sektor, welche einen Alarm aktiviert haben und auf ein feindliches Schiff reagieren würden, dann löst jenes Schiff eine Schlacht aus bzw. zieht das Feindschiff in eine bestehende Schlacht, welches die niedrigste Schiffs-ID hat.

Einstellen der Alarmstufen

Die Alarmstufen können im Zustandsfenster des Navigationsmenü eines Schiffs unter dem Punkt Befehle eingestellt werden. Pro Sektor reicht ein Schiff mit Alarmstufe aus, um feindliche Schiffe in eine Schlacht zu verwickeln, sogar wenn sie selbst bereits Teil einer Schlacht sind.

Alarm Rot kann im Schlachtmenü auch für kämpfende Schiffe an- und ausgeschaltet werden. Dies gilt nicht für gelben Alarm, dieser kann in Schlachten weder ein- noch ausgeschaltet werden und auch nicht mit rotem Alarm überschrieben werden, was durchaus zu Problemen führen kann.

Darstellung auf der Sternenkarte

Alarme.png

Befindet sich in Sensorreichweite ein Sektor, in welchem ein Alarm aktiv ist, der eine Schlacht auslösen würde, würde man diesen mit einem Schiff oder einer Flotte betreten, wird stets gelb dargstellt. Rote Felder auf der Sternenkarte zeigen eine stattfindende Schlacht an.

Beachte: Auf dem Sektor einer Schlacht kann ebenfalls ein feindlicher Alarm eingestellt worden sein. Dieser wird auf der Sternenkarte allerdings nicht gesondert angezeigt.

AR-Ring

Das schützenswerte Objekt befindet sich in der Mitte und wird durch insgesamt acht Schiffe abgeschirmt, welche einen Alarm eingeschaltet haben. Die abschirmenden Schiffe werden hier zum besseren Verständnis mit rot eingekreist Ring.png.

Mithilfe der Alarme ist es möglich, ein schützenswertes Objekt (z. B. ein Schiff, eine Flotte oder eine Station) abzuschirmen. Hierzu stellt man um das schützenswerte Objekt mehrere Schiffe, welche einen Alarm aktiv haben. In der Regel wird hierzu der rote Alarm genutzt, wodurch sich das Kurzwort AR-Ring etabliert hat. Der Feind muss so erst diese Schiffe bezwingen, ehe er zum schützenswerten Objekt vordringen kann. Zu beachten sind ist das Durchbrechen.

Ebenfalls kann man AR-Ringe nutzen, um flüchtende Schiffe abzufangen. Schiffe, welche aus einer Schlacht fliehen, landen nach einer erfolgreichen Flucht einen Sektor neben dem Sektor, in welchem die Schlacht stattfindet. Stellt man einen AR-Ring zwei* Sektoren um die Schlacht, so kann das geflüchtete Schiff nicht wegfliegen, ohne eine neue Schlacht auszulösen.

*Die Flucht eines Schiffes aus einer Schlacht löst keinen Alarm aus. Erst das Fliegen des Schiffes in weitere Sektoren kann eine Schlachtauslösung bewirken. Daher ist es zwingend notwendig, einen Ring mit zwei Sektoren Abstand zur Schlacht aufzubauen.

Darstellung im Manuelle-Navigation-Fenster

Navigiert man ein Schiff manuell, werden feindliche Alarme mit roten Koordinaten dargestellt (siehe Bild unten).

Erhöhter Verbrauch

Schiffe und Flotten verbrauchen - solange Alarm Gelb oder Alarm Rot aktiviert ist - bis zu 20 % zusätzliche Energie und somit indirekt mehr Treibstoff. Zudem wird mehr Nahrung verbraucht.

Zudem verbraucht Alarm Gelb weniger Energie/Nahrung als Alarm Rot.


Tipp

Da Schiffe in einer Flotte automatisch einer Schlacht beitreten, wenn ein anderes Schiff ihrer Flotte im selben Sektor angegriffen wird, benötigt es in der Regel keines flottenweiten Alarms. Es genügt, ein einzelnes Schiff der Flotte auf Alarm Gelb oder Rot zu stellen, sofern sich die ganze Flotte in einem Sektor befindet. So spart man sich den erhöhten Energieverbrauch einer ganzen Flotte.

Für weiterführende Taktiken mit Alarmen siehe hier.

Advertisement